Geniessen geht auch ohne Socialmedia #Socialmedia

Sora. Neu in Zürich und auf keiner Social Media Plattform. Bloss wie lange noch? Auf der anderen Seite Marcel. Überzeugt, dass er irgendwann ein eigenes Profil auf Facebook erstellen wird. Aber wann ist irgendwann? Und warum genau dann? Doch eines nach dem anderem. Wer ist Sora? Wer ist Marcel? Und was haben die beiden gemeinsam? Film ab!

Sora_Sushi_Social_Media_2

Sora Lounge im ehemaligen Postgebäude, mit Blick in den Himmel. #Himmel

Geht doch auch ohne Instagram, LinkedIn, Twitter und Co. Marcel Rupp, Musical Experte, ist auf keiner Social Media Plattform vertreten. Wirklich auf keiner. Kürzlich entdeckte ich abends beim Flanieren ein neues Restaurant. Den Namen konnte ich mir nicht merken. Doch ich wusste, dass ich es bald aufsuchen möchte. Als ich kurz darauf mit Marcel telefonierte und wir die Möglichkeiten für unsere nächste Lunch-Location diskutierten, gab er „Sushi Zürich HB” bei Google ein und schickte mir diesen Link per E-Mail. Ja, so kommunizieren wir. Von Marcel erhalte ich iMessages mit wunderbaren Fotos. Diese Form der Kommunikation gibt es noch nicht so lange. So beziehen wir andere Möglichkeiten in unser Leben ein.

«Der richtige Zeitpunkt für Social Media ist für jeden ein anderer»

Ich kenne übrigens niemanden, der im Internet in so kurzer Zeit die besten Musical-, Theater- oder Opernsitzplätze bucht. Da kann ich gleich einpacken. Als Marcel neulich vom Transatlantik-Urlaub zurückkam, rief er mich begeistert an und meinte: „Ich will mit dir zusammen ein Facebook-Profil erstellen, um mich mit meinen neuen Bekanntschaften zu vernetzen.“ Es dauerte nicht lange, da war dieses Thema wieder vom Tisch. Irgendwann wird Marcel vielleicht selbst in die Welt der Social Media eintauchen. Und nur er weiss, wann dieser Zeitpunkt gekommen ist. Der richtige Zeitpunkt. #richtigerZeitpunkt

Einige Tage später traf ich Marcel zum Lunch – im Sora. So hiess meine neuste Restaurantentdeckung. Ich filmte Marcel in der Lounge. Film ab!

Marcel Rupp arbeitet bei der kitag kinotheater ag und ist verantwortlich für die Kommunikation und Services.

Nora_Sushi_Socialmedia_Restaurant_Zurich_ErikaKessler

Das Essen im Sora ist der Content. Und dies im ehemaligen Postgebäude am Zürcher Hauptbahnhof. Ich schaute durchs Fenster und sah einen hellerleuchteten Raum. Einen Architekturmix aus Design und dem ursprünglichen Gemäuer. Neue Sachen probiere ich gerne aus. Bei meiner Internetrecherche erfuhr ich, dass dies der Posthof ist – damals befand sich hier eine Postfiliale -, mit ungestörtem Blick in den Himmel! Deswegen kam das Restaurant übrigens auch zu seinem Namen. Rate, was Sora im Japanischen bedeutet. Richtig, Himmel. Und wird auch als Frauenname verwendet. Aber was hat das alles mit Social Media zu tun? Du erfährst es gleich hier.

«Das Essen ist der Content. Grüntee Kuchen als Dessert»

Mit den Mitarbeitenden ins Gespräch kommen und über Social Media reden. Ich war erstaunt, an einem Donnerstagmittag im August ein halbvolles Restaurant vorzufinden. Für mich ist das Sora eine Wohlfühloase. Ein ruhiger Ort mit Chillout-Musik im Hintergrund und Sushi-Variationen – mit einem Pfefferminzblatt in der Mitte -, die ich vorher nicht gekannt hatte. Die respektvolle und wertschätzende Bedienung hat es mir angetan. Der feine Grüntee-Kuchen rundete mein Erlebnis ab. Ich fragte, ob sie auf Swarm, Instagram oder Facebook ein eigenes Profil hätten? Die Antwort kam ohne Umschweife und in Sekundenschnelle: „Nein, dafür sind nicht wir sondern das Candrian Catering. “Aha. „Schade“, dachte ich mir, „denn mit Social Media könnte die Bekanntheit gesteigert werden.“

Sora_Sushi_Social_Media1

Online einen Tisch reservieren ist Zeit zeitaufwändigDas Datum manuell eingeben – das habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Leider gibt es keinen Kalender. Schade. Da gibt es doch clevere Online-Reservationstools. Immerhin konnte ich im Kommentarfeld die Frage stellen, ob das Sora auch auf einer Social Media-Plattform auffindbar ist. Die Terminbestätigung wurde mir mittels einer persönlichen E-Mail zugesendet. Ja, persönlich. Nicht automatisch generiert. Meine Frage ist bisher offen geblieben. Vielleicht wird sie irgendwann beantwortet. #offeneFrage

«Marcel oder Sora – wer wird zuerst auf Social Media sein?»

Was haben Marcel und Sora gemeinsam? Beide haben noch kein Social Media Profil. Ich bin gespannt, wer den ersten Schritt machen wird.

Was meinst du, wer wird den Sprung als Erstes wagen und warum?

Kommentare

Katharina
Antworten

Spannender Vergleich. Marcel versus Sora. Ich schätze Sora macht das Rennen zuerst. Denn dank dir sprich Social Media hat Sora nun auch mich erreicht.

Erika Kessler
Antworten

Liebe Katharina. Dankeschön. Freut mich, dass dir der Blogpost gefällt. #ilike
Ich lasse dich wissen, wer das Rennen macht.

Jasmin
Antworten

Tolle Idee, die beiden Perspektiven einander so gegenüber zu stellen! Bin auch der Ansicht, dass Sora als “Business” zuerst einsteigen wird. Gespannt, wer’s letztlich tatsächlich ist. #gespanntaufUpdate

Erika Kessler
Antworten

Danke für dein tolles Kompliment liebe Jasmin. #Freude
Die Idee mit den beiden Perspektiven ist mir spontan in den Sinn gekommen. Ich fragte dann Marcel, ob ich seine Sicht verbloggen darf.
Ich bin auch gespannt wer schneller sein wird.

Andrea
Antworten

Sehr schöner Blogpost, Erika! Danke, dass du mich ins Sora mitgenommen hast, es hat mir sehr gut gefallen. Werde es mit Sicherheit weiterempfehlen und auch selbst wieder gehen. Ich liebe Sushi und der Kaffee hat auch gut geschmeckt… :) Bis bald!

Erika Kessler
Antworten

Herzlichen Dank für dein Kompliment. Der Austausch war toll und der gerne wieder, ob bei einem Jasmintee oder beim Sushi :) #Netzwerken

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite

%d Bloggern gefällt das: