Andrea Monica Hug Street Style Bloggerin, unsere 200 Twitter Followerin

Andrea Monica Hug ist Street Style Bloggerin aus Zürich, Fotografin und Social Media Junkie. Sie ist 24 Jahre alt, arbeitet als Journalistin, Fotografin, und hat Journalismus studiert. Im Jahr 2012 gründete die Zürcherin – inspiriert von der Vielfältigkeit internationaler Street Style Blogs – Chic in Zurich. Im Blog zeigt sie regelmässig Menschen auf den Strassen von Zürich, Mailand, Paris, oder New York. 

Andrea Monica Hug Street Style Bloggerin (Mitte) aus Zürich. Erika Kessler und Thomas Kupferschmied
Andrea Monica (Bild Mitte) Hug Street Style Bloggerin aus Zürich. Erika Kessler und Thomas Kupferschmied

Was bedeutet für dich Social Media Junkie? Ich bin ständig online auf allen möglichen Social Media Kanälen. Morgens früh auf Instagram wenn ich aufwache, im Zug auf Twitter, mit Freunden beim Erinnerungs-Austausch auf Facebook, in Arbeitspausen auf Pinterest, und am Abend vor dem Einschlafen auf YouTube – aber das geht alles auch während dem Essen, Warten, Stehen, Laufen, Liegen, Rennen, Einkaufen – ausser wenn ich im Gespräch mit jemandem bin. Dann lege ich das Smartphone weg. Aus Anstand und Respekt.

Auf Instagram, Pinterest, Facebook und Twitter bist du aktiv. Welche Plattform magst du am liebten und weshalb? Instagram. Als Fotografin liebe ich die Bildsprache, die Spontanität, die Lebensereignisse in Echtzeit – und ich habe erstaunlicherweise schon viele Freunde und Businesspartner auf Instagram kennengelernt. Twitter kommt gleich dahinter, auf Facebook bin ich nicht mehr so oft. Mehr lesen

Der Event-Hashtag wird zurzeit noch sehr unterschätzt.

Mit einem Event-Hashtag auf Twitter findet eine Veranstaltung nicht nur dort statt, wo der Event-Saal steht, sondern auf der ganzen Welt – gleichzeitig, über ein simples Raute-Zeichen. In Zürich, London oder Luzern. Aber nur dann, wenn einer überhaupt daran gedacht hat, einen zu definieren.

img_hashtag

Der Event-Hashtag hat seine Tücken. Früher informierte man sein Netzwerk per E-Mail oder persönlich über das bevorstehende Programm einer Veranstaltung, oder im Nachhinein über dessen Highlights. Heute sind die Möglichkeiten vielfältiger und unmittelbarer geworden: Man kann über den Hashtag kommunizieren, auf Twitter.Doch woher sollen die Gäste und Interessierten wissen, über welches Schlagwort der Event läuft? Denn: Wird im Vorfeld kein Hashtag definiert, führt die Suche ins Leere.  Mehr lesen

Simples Storytelling mit dem Job-Liveticker auf Twitter.

Gast-Blogger Daniel Bieri
Daniel Bieri

Wie reagiert ein Unternehmen in der Schweiz auf einen Job-Live-Ticker? Dies wollte ich, als Digital Native, während des Bewerbungsprozesses mit meiner eigenen social Story herausfinden. Ich finde, ein schönes und simples Beispiel von Storytelling. 

Gastblogger: Daniel Bieri

Der Start. Als begeisterter Foursquare-Nutzer stellte ich meine erste Frage: Soll ich einchecken oder soll ich nicht? Ich war bei diesem Traumjob klar dafür, denn er war öffentlich ausgeschrieben. Der potenzielle Arbeitgeber hatte sofort geantwortet.

Mehr lesen

Sharely: Teilen ist der neue Trend. Eine interessante Begegnung startete mit Twitter.

Sharing der Megatrend? Mieten statt Kaufen? Das Zürcher Start-Up-Unternehmen Sharely habe ich Mitte August auf Twitter entdeckt. Wer steckt hinter der Share-Economy Idee? 

Ich wollte mehr von Sharely erfahren. Was für ein Twitter Glücksfall. @sharely ist auf mich aufmerksam geworden. So konnten wir Direct Messages – nur wir beide konnten diese lesen – schreiben. Wow, das ist er, der Gründer. Andreas Amstutz, 32 Jahre alt. Mehr lesen

#Durstlöscherlieferung und wie es dazu gekommen ist.

IMG_3814

Diese Episode ist ein wunderbares Beispiel, wie Unternehmen mit Social Media in guten Dialog gehen.

Als ich am Freitag, 8. November 2013 von einem Kundenmeeting zurück ins Büro kam, stand ein Karton von @rivella vor dem Eingang. «Was?», fragte ich mich, «ich habe ja gar nichts von Rivella bestellt!» – «Was könnte das sein?» Mehr lesen

%d Bloggern gefällt das: